HVVHVVHVVHVV

Aktuelles

29.09.2020

Mitgliederinformation für das 4. Quartal 2020

Radeln ohne Alter.jpeg

Ddie weltweite Corona-Krise beunruhigt uns weiterhin; die aktuelle Risikobewertung des Robert-Koch-Instituts hat uns zu der Entscheidung veranlasst, auch im 4. Quartal keine Vereinsveranstaltungen durchzuführen.

Nach der Vereinssatzung ist alle 2 Jahre eine Mitgliederversammlung durchzuführen; diese Zusammenkunft müsste noch bis zum Jahresende stattfinden. Auch hier hat der Vorstand entschieden, diese Versammlung wird auf des Jahr 2021 verschoben.



06.07.2020

Neue Erläuterungsplakette am Vluyner Mai- und Handwerkerbaum

Tafel-Handwerkerbaum.JPG

 

Neue Erläuterungsplakette am Vluyner Mai- und Handwerkerbaum

Der Mai- und Handwerkerbaum ist heutzutage nicht mehr wegzudenken vom Vluyner Platz. Treffpunkt, Ruhepunkt und Feierpunkt in einem hat sich die Vluyner Bürgerschaft den Handwerkerbaum zu eigen gemacht. Doch wer weiß schon, wann und warum diese Landschaftsmarke aufgestellt wurde?

1997 startete Norbert Wehren, Mitglied des Vluyner Heimat- und Verkehrsvereins, eine Kampagne zur Errichtung eines Denkmals anlässlich der 700-Jahr Feier des Siedlungsgebietes Vluyn. Dieses wurde nämlich 1297 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, obwohl die Menschen am Niederrhein schon Jahrhunderte vorher von den Bauernhöfen „in den Flunen“ sprachen.

Mit finanzieller und tatkräftiger Unterstützung der ortsansässigen Handwerker, die sich von der Idee begeistern ließen, wurde am 23. August 1997 der Mai- und Handwerkerbaum vom Heimat- und Verkehrsverein Vluyn der Vluyner Öffentlichkeit übergeben. Die Unterstützung der Vluyner Handwerker wurde durch die Anbringung der alten Wappen der Handwerkerschaft gewürdigt.

Bisher fehlte dabei jedoch der Hinweis auf das Engagement des Ideengebers, Koordinators  und Organisators des Denkmals.

Der Vorstand des Heimat- und Verkehrsvereins Vluyn hat deshalb beschlossen, dem Mai- und Handwerkerbaum eine neue Erläuterungsplakette hinzuzufügen, durch die das Engagement des Vluyner Bürgers Norbert Wehren sowie die ursprüngliche Idee des Denkmals kenntlich gemacht werden sollte.

Im Beisein des zu Ehrenden konnten die Vorstandsmitglieder Hans Delihsen und Stephan Schlösser die neue Erinnerungsplakette am Mittwoch enthüllen. Auch diesmal Corona-bedingt ohne Festakt und unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Der Heimat- und Verkehrsverein Vluyn wünscht sich dennoch, dass der Mai- und Handwerkerbaum am Vluyner Platz auch weiterhin ein zentraler Punkt des Miteinanders aller Vluyner Bürger bleiben wird und, so die Pandemie hoffentlich bald unter Kontrolle sein wird, dann im nächsten Jahr wieder das traditionelle Maisingen das Schmücken des Baumes zum 1. Mai unter Beteiligung vieler Vluyner Bürger begleitet.  

 


 

01.07.2020

Mitgliederinformation für das 3. Quartal 2020

Liebe Mitglieder,

die weltweite Corona-Krise macht uns bewusst, wie zerbrechlich unser Leben auf diesem Planeten ist. Dankbar, behutsam und respektvoll müssen wir damit umgehen. Wir wollen alle hoffen und Gott darum bitten, dass wir die Krise überstehen, dass die Zahl der Infizierten und Erkrankten wieder zurückgeht und ein Stück Normalität in unser Leben einkehrt. Wir wollen deshalb mit einem gewissen Maß an Zuversicht die Zukunft erwarten.



21.06.2020

Ortsgeschichtliches Museum wieder geöffnet

Museum-geöffnet.jpg
01.05.2020

Traditionspflege in Corona-Zeiten

20200430_210658.jpg

Auf unsere Feuerwehr ist Verlass. Danke!

 

Das traditionelle Setzen des Maikranzes auf den Handwerkerbaum am Vluyner Platz, das in den letzte Jahren vom Heimat- und Verkehrsverein Vluyn gemeinsam mit den Vluyner Bürgern  als Singen in den Mai begangen wurde, ist dieses Jahr auf Grund der Corona-Krise als Großveranstaltung ausgefallen. Das Singen in der Gruppe ist ein wunderbares Gemeinschaftserlebnis, und dem Heimat- und Verkehrsverein ist es sehr schwer gefallen, auf dieses tolle Event zu verzichten.

Dass der Handwerkerbaum dennoch einen Maikranz benötigte, war allen Beteiligten klar.

Unter dem tollen Einsatz der freiwilligen Feuerwehr Neukirchen-Vluyn trafen sich deshalb zwei Vorstandsmitglieder des HVVs in gebührendem Abstand zueinander, um der technischen Hilfestellung der Freiwilligen Feuerwehr den offiziellen Rahmen zu geben.

Unter entsprechenden Corona-Sicherheitsvorkehrungen konnten die Feuerwehr-Männer den Kranz am Abend des 30. April am Handwerkerbaum anbringen.

Der Heimat- und Verkehrsverein Vluyn möchte den Maikranz als „Danke Schön“ an alle Bürger Vluyns verstanden wissen, die sich durch Einhaltung der Corona-Maßnahmen daran beteiligen, die Pandemie in unserem Städtchen in Grenzen zu halten. Dies gilt insbesondere den namensgebenden Handwerkern, den Gewerbetreibenden, Restaurant- und Hotelbetreibern, die durch die restriktiven Maßnahmen auch finanziell schwierige Zeiten durchleben, verbunden mit dem Appell, den lokalen Geschäften durch Annahme der kreativen Angebote ein Leben nach Corona möglich zu machen.