HVVHVVHVVHVV

Archiv

28.06.2009

Mitgliederinformation für das 3. Quartal 2009

05.07.2009 (Sonntag) 10.00 Uhr
18. Niederrheinischer Radwandertag

Das Einzigartige am Niederrheinischen Radwandertag ist die Tatsache, dass alle Routen markiert und untereinander vernetzt sind. Die Radler können frei wählen, wie sie ihre Touren kombinieren und wie weit sie fahren möchten. 2008 nahmen rund 31.000 Pedalritter an diesem Radelereignis am ersten Julisonntag teil. Insgesamt 62 Routen zwischen 30 und 70 Kilometer Länge standen zur Auswahl. 59 niederrheinische Orte  und 14 niederländische Orte im Grenzgebiet waren bei diesem Radel-Event dabei. Helferinnen und Helfer sind unterwegs gewesen, um Streckenmarkierungen vorzunehmen. Mit weißer Farbe wurden die Hinweise auf die Straßen gepinselt, um die Radler möglichst über verkehrsarme Strecken zu führen: Landschaftlich oder kulturell reizvoll sollen die Touren sein. Die Wege sind bei der großen Teilnehmerzahl ausreichend breit und kreuzen möglichst wenig die Hauptver-kehrsstraßen.

 11. 07.2009 (Samstag) 9.00 Uhr
Fahrrad-Tagestour Regattabahn und 6-Seen-Platte ab Stadion Duisburg

Alle, die sich für diesen Ausflug angemeldet haben, bitte ich 10 € p.P. (für Bus und LKW) auf das Konto des HVV Vluyn, Kontonummer 8300902023 bei der Volksbank Niederrhein e.G. (Bankleitzahl 35461106) bis zum 6. Juli zu überweisen.  
Eine aktualisierte Beschreibung des Tagesablaufs entnehmen Sie bitte der Anlage.


 05.08.2009 ( Donnerstag ) 18.45 Uhr
Treffen (bei jedem Wetter) zur dritten  Fahrrad-Tour in diesem Jahr am Platz am Museum. Das Ziel unserer Fahrt wird erst an diesem Abend bekannt gegeben.


 03.09.2009 ( Mittwoch ) 18.45 Uhr
Treffen (bei jedem Wetter) zur letzten  Fahrrad-Tour am Platz am Museum. Das Ziel unserer Fahrt ( liegt im Stadtgebiet von Neukirchen-Vluyn ) wird erst an diesem Abend bekannt gegeben.
 



 Aus dem Vereinsleben:
"Runde Geburtstage bedürfen einer besonderen Beachtung.
Der Vorstand wünscht den Geburtstagskindern des 2. Quartals nachträglich alles erdenkliche Gute – insbesondere aber Gesundheit -  zum Geburtstag:

80 Jahre        
    Drymalla    Wilhelm    Waldmannsweg 18    47506    Neukirchen-Vluyn
75 Jahre        
    Exner    Ursula    Kleine Str. 6    47506    Neukirchen-Vluyn
    Luft    Ralph    Niederrheinallee 304    47506    Neukirchen-Vluyn
    Hohl    Kurt    Barlachstr. 20    47506    Neukirchen-Vluyn
70 Jahre            
    Kühnen    Johannes    Seiltgenweg 1    47506    Neukirchen-Vluyn
    Kühnen    Heinz    Niederrheinallee 311    47506    Neukirchen-Vluyn
    Wünnemann    Kurt    Menzelweg 6    47506    Neukirchen-Vluyn
65 Jahre            
    Krohn    Gerd    Gülixweg 31    47506    Neukirchen-Vluyn
    Lossau    Helmut    Von-Arnim-Weg 5    47506    Neukirchen-Vluyn
60 Jahre            
    Stumm    Ingrid    Waldmannsweg 14    47506    Neukirchen-Vluyn
    Hochkamer    Friedhelm    Zilleweg 2    47506    Neukirchen-Vluyn
55 Jahre                
    Rechtern    Fritz van    Niederrheinallee 77    47506    Neukirchen-Vluyn
50 Jahre                
    Blumendahl    Elke    Hochkamer Str. 102 a    47506    Neukirchen-Vluyn

Wir konnten als  neue Mitglieder begrüßen:

Kieselstein    Melanie    Ustronerstr. 29    47506    Neukirchen-Vluyn
Kieselstein    Joerg    Ustronerstr. 29    47506    Neukirchen-Vluyn
Albrecht    Sabine    Roosenstr. 4a    47506    Neukirchen-Vluyn
Albrecht    Dirk    Roosenstr. 4a    47506    Neukirchen-Vluyn

Herzlich Willkommen.




Hans Delihsen
1.    Vorsitzender
 

 Reiseplanung für den Rest des Jahres 2009 

 11. Juli 2009
Fahrrad-Tagestour Regattabahn und 6-Seen-Platte
ab Stadion Duisburg

 
Treffpunkt am Museumsplatz in Vluyn um 8.30 Uhr. Abfahrt mit Bus und LKW nach dem Aufladen der Fahrräder gegen 9.00 Uhr. Unsere Radtour beginnt am Duisburger Stadion. Wir werden zunächst auf der rechten Seite (Stadionseite) der Regattastrecke nach Duisburg-Wedau zur Duisburger Sechsseenplatte radeln. Auf ca. 283 ha Gesamtfläche finden sich sechs, z.T. miteinander verbundene Seen, eingebettet in ein großes Waldgebiet. Alle Seen lassen sich auf ufernahen und gut ausgebauten Wegen umrunden. Auf dem Wolfsberg steht ein Aussichtsturm, der mit 59 m Duisburgs dritthöchste Erhebung ist. Von hier aus bietet sich dem Besucher ein erstaunlicher Rundblick. Selbst der unvoreingenommene Besucher ist schlichtweg überrascht, wie grün Duisburg ist. Der Rückweg zum Stadion Parkplatz führt uns auf die andere Seite der Regattabahn. Unterwegs gibt es mehrere gastronomische Einrichtungen. Wir werden im „Haus Seeblick“ zu Mittag essen. Die gesamte Fahrradstrecke umfasst maximal 18 km. Es haben sich bisher 38 Personen angemeldet. Für eine Fahrradtour sind das mehr als genug. Wir können somit nur noch Anmeldungen für die Nachrückerliste entgegennehmen. Da wir nicht wissen, wie groß der LKW ist, kann es sein, dass nicht alle Fahrräder auf den Wagen passen. Ich bitte deshalb, dass sich bei mir diejenigen melden, die ihre Räder eventuell im eigenen PKW transportieren könnten.
Alle, die sich für diesen Ausflug angemeldet haben, bitte ich 10 € p.P. (für Bus und LKW) auf das Konto des HVV Vluyn, Kontonummer 8300902023 bei der Volksbank Niederrhein e.G. (Bankleitzahl 35461106) bis zum 6. Juli zu überweisen.  
 
Leipzig vom 12. - 16. September 2009 
 
Leipzig hat viel mehr zu bieten als das allseits bekannte „Leipziger Allerlei“. Jeder, der die Stadt besucht ist überrascht von ihren vielen Sehenswürdigkeiten . Sie ist Messe-, Universitäts-, Bach- und Buchstadt und wird mit vielen ehrenvollen Beinamen bedacht, schon Johann Wolfgang von Goethe bezeichnete Leipzig als „Klein-Paris“. Der historische Stadtkern, umgeben von einem grünen Promenadenring, bildet dabei das lebendige Herz dieser Stadt.  Auf dem Weg nach Leipzig (500 km) werden wir in Hannoversch Münden (216 km) einen längeren Halt haben. Nach dem Mittagessen im „Ratsbrauhaus“ hat jeder Gelegenheit vor der Weiterfahrt, einen kleinen Stadtbummel zu machen.  
 
In Leipzig wohnen wir im Hotel „The Westin Leipzig“. Dieses 5-Sterne-Haus ist ein exklusives Hotel, ca. 300 m vom Hauptbahnhof. Der Abend steht zur freien Verfügung.
Am nächsten Tag, Sonntag, den 13.09., findet nach dem Frühstück, die obligatorische Stadtrundfahrt (2 Std.) + Stadtrundgang (1,5 Std.) statt. Diesmal etwas anders: Die berühmte Leipziger Mundartdichterin Lene Voigt begleitet uns in der Sprache ihrer Heimat, dem „Sächs’sch. Auf der Rundfahrt wird sie uns „de Seenswerdschgeiden von Leibzsch vorstelln un scheene Gedichde dorzu bräsendiern. Ä Gräschgurs in Sächs’sch is nadierlich underwäschs och eengebaud, damid se alle fidd wärn mid’n Sächs’sch. Gaffee un Guchen gibs och“ und zwar gleich zu Beginn des Rundgangs werden wir in einem Cafe einkehren und dort eine sächsische Spezialität und eine Tasse Kaffee einnehmen. Die Zeit danach steht zur freien Verfügung. Für das Abendprogramm treffen wir uns um 17.45 Uhr vor dem Krystallpalast Variete, Die Show „Durchgedreht“ beginnt um 18.00 Uhr. Nach der Vorführung ab ca. 20.00 Uhr werden wir im gleichen Gebäude ein 3-Gang-Menü zu uns nehmen.
 
Am Montag, den 14.09, werden wir gemeinsam und zu Fuß durch die Leipziger Altstadt zum Stasi-Museum laufen. Das Gebäude, in dem 40 Jahre lang die Leipziger Bezirksverwaltung für Staatssicherheit ihren Sitz hatte, beherbergt heute als Gedenkstätte das Museum in der "Runden Ecke".
Uns erwartet anschließend ein Besichtigungsprogramm im „Auerbachs Keller“ und das aktuelle Tagesgericht, das uns im „Großen Keller“ serviert wird.
Danach geht es dann mit dem Bus nach Plagwitz. Fahrt dauert höchstens eine halbe Stunde. Dort präsentieren uns erfahrene, sächsische Schiffführer in 70 Minuten „Leipzig von der Wasserseite“. Abfahrt zum Hotel gegen 17.15 Uhr. Der Abend steht zur freien Verfügung.
 
Dienstag, 15.09., Tagesausflug nach Wörlitz (81 km). Abfahrt vom Hotel 9.00 Uhr.
Das UNESCO –Welterbe „Gartenreich Dessau-Wörlitz“ wurde inmitten der reizvollen Elbauen von Fürst Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau  ab  1764 angelegt. Auf unserem Programm stehen u.a. eine zweistündige Parkführung, eine Gondelfahrt, ein Mittagessen und auch Zeit für eigene Erkundungen. Rückfahrt zum Hotel gegen 17.00 Uhr. Der Abend steht wieder zur freien Verfügung.
 
Am Mittwoch, 16.09. Rückfahrt nach Vluyn. Wir werden eine längere Pause für Mittagessen und Stadtbummel in Duderstadt einlegen. Ankunft in Vluyn gegen 19.00 Uhr.
 
Die Restzahlung in Höhe von 291,50 € p.P. ohne Reiserücktrittversicherung, 303 € p.P. mit Reiserücktrittversicherung und 477 € p.P. mit Einzelzimmerzuschlag und Reiserücktrittversicherung bitte ich auf das Konto 8300902023 des HVV Vluyn bei der Volksbank Niederrhein e.G. (BLZ 35461106) bis zum 12. August 2009 einzuzahlen.
Im Gesamtpreis von 391,50 € p.P. sind u.a. enthalten: die Busfahrt, Unterbringung im *****Hotel „The Westin“ einschl. Frühstück, alle Eintrittsgelder + Kosten für Führungen, Mittagessen in Auerbachskeller, Be-such des Variete im Krystallpalast + 3-Gänge Menü, Bootsfahrt incl. ein Getränk im alten Industriegebiet von Leipzig, Gondelfahrt im Wörlitzer Park.
 
 
 Eifeltour am 4. Oktober 2009
Nürburgring, Maria Laach, Besichtigung des Bunkers
für die Verfassungsorgane der BRD bei Ahrweiler
und zum Abschluss eine Weinverkostung 

 
Abfahrt am Museumsplatz Vluyn um 8.00 Uhr. Ankunft Nürburgring (ca. 170 km) kurz vor 10.00 Uhr.
10.00 – 11.00 Uhr: Auf der ca. 1stündigen Backstage-Tour werfen wir einen Blick hinter die Kulissen des Nürburgrings. Fachkundige Führer erzählen Wissenswertes  sowie unterhaltsame Anekdoten aus über 80 Jahren bewegter Geschichte. Wir lernen u.a. das historischen Fahrerlager, das Grand-Prix-Fahrerlager, die Boxengasse, die Fujifilm Media Center sowie die VIP-Terrasse kennen. Vom Dach des Boxengebäudes haben wir einen herrlichen Blick über die Grand-Prix-Strecke. Zum Abschluss erkunden wir noch den geheimen Fahrertunnel.
11.15 – 12.00 Uhr: Im eigenen Bus unternehmen wir mit einem Führer eine Fahrt über die Nordschleife. Der Führer weist uns auf die Fahrregeln hin und unterhält uns auf der Fahrt mit spannenden Geschichten und Informationen zur Nordschleife sowie ihren Helden und Legenden.
 
Danach geht es weiter nach Maria Laach. Für das Mittagessen habe ich in der Vulkan-Brauerei in Mendig, ganz in der Nähe von Maria Laach, Plätze reserviert. Für die Besichtigung der Abtei, den Besuch der Klostergärtnerei und für einen kleinen Spaziergang in die Umgebung steht genügend Zeit zur freien Verfügung. Weiterfahrt nach Ahrweiler zum Regierungsbunker erfolgt um 15.20 Uhr. Der Eingang zum Bunker ist unscheinbar. Es ist kaum zu glauben, dass dies der Eingang zu einer Anlage ist, die sich einst über 19 km unter den Ahrbergen erstreckte. Die Führung dauert ca. 1 Stunde.
 
Zum Abschluss unseres Ausfluges fahren wir zum Ahrweiler Winzerverein zu einer Kellerführung mit 6er Weinprobe und einer Winzervesper. Danach geht es zurück nach Vluyn.
 
Die Kosten werden sich p.P. belaufen auf 63 € und zwar u.a. für den Bus 15 €, für den Besuch des Nürburgrings 24 €, Eintritt und Führung des Regierungsbunkers ca. 6 € und Weinprobe + Winzervesper 16 €.
Ich bitte alle, die sich für diese Fahrt angemeldet haben, den Betrag von 63 € auf das Konto 8300902023 des HVV Vluyn bei der Volksbank Niederrhein e.G. (BLZ 35461106) bis zum 18. September 2009 einzuzahlen.

Weitere Einzelheiten zu allen Fahrten werden rechtzeitig in späteren Infos mitgeteilt. Anmeldungen für alle Aktivitäten bei Kurt  Wünnemann  Telefon 10477 und Hubert Lisson Telefon 2331. Ich möchte darauf hinweisen, dass für alle Fahrten nur noch Plätze auf der Reserveliste zur Verfügung stehen. Eine Anmeldung lohnt sich dennoch, weil erfahrungsgemäß immer wieder Plätze frei werden.
 
 
Mit freundlichen Grüßen
Kurt Wünnemann